Ihr Browser ist veraltet! Bitte laden Sie einen aktuellen Browser herunter. Eine Auswahl finden Sie auf browser-update.org.

Ein Meilenstein: Von der Kita in die Schule

„Neu starten“ bedeutet Aufbruch, birgt aber auch Risiken. Die erfolgreiche Gestaltung eines Übergangs trägt maßgeblich zum späteren Lern- und Bildungserfolg eines Kindes bei.

Unsere Kinder werden vom ersten Tag an ganzheitlich gefördert. Sie erhalten fortwährend Impulse und Angebote zu abwechslungs­reichen Themenbereichen, um ihre körperlichen, emotionalen, kognitiven und sozialen Kompetenzen zu entwickeln. Die Vorbereitung auf die Schule ist bei uns ein kontinuierlicher Bildungsprozess, der täglich stattfindet.

Treff der Großen

Um das besondere Gefühl, das unsere größeren Kinder in ihrem letzten Kindergartenjahr empfinden, aufzugreifen und sie in einer homogenen Kleingruppe gezielt auf den Übergang vorzubereiten, findet gruppen­übergreifend ein Mal in der Woche der „Treff der Großen“ statt. Hier werden Themen erarbeitet, natur­wissenschaftliche Experimente durchgeführt und Ausflüge organisiert. Unseren Erziehern geht es einerseits darum, den Kindern Wissen in Form von Bildern, Texten, Experimenten und auch Bewegung zu vermitteln. Zusätzlich werden dabei alle Sinne der Kinder angesprochen, um so ihr Wissen, ihre Sprache, ihre Motorik, ihre Kreativität, ihre Ausdauer und Konzentration zu fördern. Zum Abschluss eines jeden Jahrgangs steht etwas Besonderes auf dem Programm, zum Beispiel ein Tagesausflug oder eine Ausstellung.

Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Grundschule

Die Bildungsgrundsätze des Landes Nordrhein-Westfalen verpflichten die Kindertagesstätten und Grundschulen den Übergang von der Kita in die Grundschule bestmöglich für die Kinder zu gestalten. Dies tun auch wir gemeinsam mit den anderen Kinder­tages­einrichtungen aus Junkersdorf und unserer Grundschule finden regelmäßig Arbeitskreissitzungen statt, die sich mit dem Übergang der Kinder in die Schule befassen. Dort werden gemeinsame Veranstaltungen für die Kinder geplant und Eltern­informations­abende vorbereitet.

Vertraute Welt

Seit August 2008 bietet die evangelische Gemeinde mit Unterstützung des Fördervereins auch eine Übermittags­betreuung an. Unter der Leitung von Ana-Carlotta Schnitzler (M. Sc. Psych), werden montags bis freitags Grundschüler aus unserer Gemeinde von der Schule abgeholt und auf Wunsch bis 16:00 Uhr betreut. Vom Mittagessen, über die Hausaufgaben bis zum Basteln oder Fußballspielen, hier sind die Großen bestens aufgehoben.